Home Innenarbeiten Außenarbeiten Spezialarbeiten
 
  > Büros > Putz > Balkon- und Terrassenbodenabdichtung
  > Referenzen > Treppenhäuser > Sicht-/Natursteinmauerwerk > Mauerwerkstrockenlegung
  > Kontakt > Wohnungen > Beton  
      > Faserzementplatten  
      > WDVS-Flächen  
  
   
Faserzementplatten
 

An Fassadenflächen werden Faserzementplatten der unterschiedlichsten Art verwendet. Bis zur Erkennung der
gesundheitsschädigenden Wirkung von Asbest wurden fast ausschließlich Asbestfaserzementplatten eingesetzt.
Diese enthalten als Bindemittel Zement, Zuschlagstoffe aus Quarzsand und bis zu ca. 15 % Asbestfasern.
Asbest ist eine in der Natur vorkommende Mineralfaser. Sie spaltet sich in Längsrichtung in sehr dünne Fasern
(Febrelien) auf, kann über die Atemwege in die Lunge gelangen und Krebs auslösen.

Aus diesem Grund sind bei Arbeiten an Asbestzementflächen die besonders strengen Sicherheitsauflagen der
technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS 519) zu beachten. antabe erfüllt die für die Verarbeitung geforderten
Voraussetzungen.

Unser Wissen um die Beschichtung von Asbestzementplatten stellt sicher, daß für die zur Beseitigung der Gesund-
heitsgefährung erforderliche Bindung der Asbestfasern, geeignete Beschichtungsstoffe unter Berücksichtigung der
untergrundspezifischen Gegebenheiten verwendet werden. – Auch, daß für Faserzementplatten je nach Art und Be-
schaffenheit der Fassadenkonstruktion und des Untergrundes die unterschiedlichsten Grundier- und Beschichtungs-
stoffe zu verwenden sind, um eine möglichst lange Funktionsfähigkeit und Nutzungsdauer der Beschichtungsmaß-
nahme sicherzustellen.